• Tennis Banner
  • Tennis Banner 2
logo

Ausflug zum Porsche-Cup 2019

Wir, die Mitglieder der Tennisvabteilungdes TSV Lustnau, haben für den Zeitraum vom 22.04 bis zum 28.04.2019 die Möglichkeit erhalten im Rahmen des Cheers-Up Events zum Porsche Tennis Grand Prix zu gehen. Die Vorbereitung und Anmeldung zu diesem wunderschönen Vereinsausflug haben Hiromi Berschauer und Santina Sorce übernommen. Die Losfee hat uns die an 6 gesetzte niederländische Topspielerin Kiki Bertens zugeteilt, die wir im Verlauf des Turniers anfeuern und unterstützen sollten und das taten wir auch mit voller Leidenschaft!!!

 Porsche Cup 2019

Wir haben uns entsprechend darauf vorbereitet. Wir hatten T-Shirts mit ihrem Gesicht drauf, Kappen, viele Schilder und ganz viele kreative Sprüche, um uns hören zu lassen.

Porsche Cup 2019 2

Am besten war aber, dass wir die einmalige Chance hatten, sie persönlich zu treffen. Natürlich wollten alle ein Autogramm wie auch Selfies. Ab dem Viertelfinale hatte eine/r von uns die Chance sie als Einlaufkind aufs Feld zu begleiten. Diese Aufgabe übernahmen Paola Sofia Sorce (14) im Viertelfinale und Elena Berschauer (14) im Halbfinale. Diese paar Minuten ganz nah mit ihr verbracht zu haben, war echt aufregend und unvergesslich! Doch leider verlor Kiki im Halbfinale knapp gegen die Nummer 3 der Welt, Petra Kvitová. Zuvor schaltete sie die deutsche Nummer 1 Angelique Kerber klar in zwei Sätzen aus. Das ganze Stadion war gegen unsere Kiki, aber wir waren lauter als alle zusammen (und wir waren auch die Einzigen die für Kiki jubelten :D). Im Anschluss hatte sie als Dank sogar noch einen der Spielbälle zu uns gespielt.

Porsche Cup 2019 3

Insgesamt kann man sagen, dass es eine sehr spannende Woche war, in welcher Kiki Bertens eine Spitzenleistung serviert (Wortwitz 😉) hatte. Es ist sehr schade, dass sie es nicht ins Finale geschafft hat, jedoch gratulieren wir herzlich der diesjährigen Siegerin Petra Kvitová. Dieses Event wird für immer in unseren Köpfen bleiben!

Paola Sofia Sorce (14j.)

Protokoll über die Mitgliederversammlung der Tennisabteilung des TSV Lustnau am 10. März 2019 im Gemeindehaus Lustnau

Beginn der Mitgliederversammlung: 15:06 Uhr
An der Versammlung haben 35 Mitglieder teilgenommen.

Die Einladung zur Mitgliederversammlung der Tennisabteilung erfolgte fristgerecht.

Es wurden von Seiten der Mitglieder fristgerecht zwei gleichlautende Anträge gestellt mit dem Inhalt: keine Arbeitsstunden mehr ab 70 Jahre. Darüber hinaus hat die Abteilungsleitung einen Antrag auf Änderung der Spiel- und Platzordnung gestellt, der den Mitgliedern mit der Einladung zur Mitgliederversammlung zugeschickt wurde. Die Anträge werden später unter Punkt Anträge behandelt.

Für die Abteilungsleitung sind erschienen: Abteilungsleiter: Rainer Mack
Stellvertr. Abteilungsleiterin: Ilona Breuninger Finanz- und Mitgliederverwalter: Gerhard Märkle Technischer Leiter: Herbert Kress Breitensportwart: Werner Damson

Sportwart: Michael Geidel Jugendwart: Philip Hornemann

Rainer Mack begrüßt die Mitglieder und verliest seinen Bericht als Abteilungsleiter:

Auch das Jahr 2018 lief sowohl in sportlicher wie auch in finanzieller Hinsicht wieder sehr gut und die Mitgliederzahl ist stabil.

Das Highlight im Jahr 2018 war die Einweihung der grundsanierten Tennisplätze, die am 29.4.18 im Rahmen einer schönen Eröffnungsfeier mit geladenen Gästen stattgefunden hat. Dazu ist auch ein größerer Bericht in der WTB-Zeitung erschienen. Das Wetter war in 2018 super. Die neuen Plätze wurden intensiv genutzt und haben gehalten. Auch das Miteinander der Mannschaften und Hobbyspieler war wieder gut.

Beispielhaft einige Aktivitäten in 2018:

Einstellen des Flyers fürs Jugend- und Hobbytraining zum einfachen Herausnehmen in Lustnau aktuell.

  • -  29.4. Saisoneröffnung, Platzeinweihung und Familientag mit vielen Mitgliedern, Gästen und Schnupperern. Hier wurden wir wie jedes Jahr unterstützt von der Tennisschule Stefan Maichle.

  • -  Einführung für neue Mitglieder auf unserem Platz im Rahmen des ersten Breitensporttreffens.

  • -  Philip hat sich zusammen mit Stefan Maichle sehr aktiv im Jugendbereich eingebracht. Es fanden neben der Verbandsrunde in der Spielgemeinschaft mit Kusterdingen und Pfrondorf auch wieder die Vereinsmeisterschaften auf unserer Anlage statt.

  • -  Die Kooperation mit der Schule ist nun schon ein fester Bestandsteil. Danke an die Trainer Pietro und Herbert und auch an den Organisator Gerhard für ihre tolle Arbeit.

  • -  Vielen Dank auch an Carla, die mit ihrem Tenniskindergarten wieder dazu beigetragen hat, dass bereits die Jüngsten mit viel Freude für den Tennissport begeistert werden.

  • -  Auch der Übergang vom bisherigen Stecksystem auf das Ende Juli eingeführte eBusy-Internetsystem hat gut geklappt. Hier geht der Dank des Abteilungsleiters an Basti und Philip.

  • -  Unser Sommerfest war auch in 2018 wieder gut besucht und ist nach Abschluss der Verbandsrunde immer wieder ein Höhepunkt unserer Saison. Vielen Dank hier allen Helfern und vor allem Ilona für ihre tolle Organisation.

  • -  Gleich darauf folgten zwei ausgebuchte Jugendtenniscamps der Tennisschule Maichle.

  • -  Am 8. und 9.9. haben zwei ausgebuchte Lindenschmidcup-LK-Turniere stattgefunden. Auch hier großes Lob an Basti und Daphne für die Organisation und Durchführung der Turniere.

  • -  Mitte September hat unser Mixed-Turnier stattgefunden sowie im Anschluss noch das Breitensporttreffen mit Derendingen.

  • -  Es gab auch eine Menge an Aktivitäten von Wilfried Raiser wie Herbstwanderung, Nachtwanderung, Silvester auf der Tennisanlage, Kegelabend.

    Im zurückliegenden Jahr hat Rainer regelmäßig zu Abteilungssitzungen, auch mit den Mannschaftsführern, eingeladen. Zusätzlich hat vor allem Rainer viele Termine beim Hauptausschuss wahrgenommen.

Dass unsere Anlage das ganze Jahr über in diesem schönen Zustand verbleibt, ist der tatkräftigen Unterstützung aller zu verdanken.

Einige haben sich jedoch wieder weit über das übliche Maß eingesetzt. Beispielhaft dafür steht Waltraud Füger für die Betreuung der Blumenbeete auf der Anlage. Weitere Mitglieder, die das ganze Jahr über dafür sorgen, dass unsere Anlage in gutem Zustand verbleibt sind Eugen, Hans, Gerhard und Daniel. Ihnen und allen anderen, die durch ihre Arbeitseinsätze dazu beitragen, herzlichen Dank. Ein ganz besonderer Dank geht aber an unseren technischen Leiter Herbert für seinen unermüdlichen Einsatz.

Rainer gibt nun einen Ausblick in das Jahr 2019:

Dringend sei sofort in 2019 die Dachsanierung am Pavillon, was beim Hauptverein angezeigt wurde und besprochen und in Auftrag gegeben werden muss.

In 2019 sollen auch die Strukturen und Schnittstellen in der Abteilungsleitung überprüft werden, um noch effizientere Arbeit leisten zu können.

In 2019 wird die Saisoneröffnung im Rahmen eines Mixedturniers am 14.4. und der Tennistag unter dem Motto Deutschland spielt Tennis am 5.5. stattfinden. Es folgen wieder die Vereinsmeisterschaften im Juli mit den Endspielen im Rahmen des Sommerfestes, im September das zweitägige Lindenschmidcup-LK-Turnier, zwei Jugendcamps der Tennisschule Maichle sowie diverse Breitensportangebote.

Es folgt der Bericht des Sportwarts Michael Geidel.

Danach folgt der Bericht des Jugendwarts Philip Hornemann.

Es folgt der Bericht des Technischen Leiters Herbert Kress.

Es folgt der Bericht des Breitensportwarts Werner Damson.

Danach folgt der Bericht Finanzen und Mitglieder von Gerhard Märkle.

Er führt aus, dass die Abteilung trotz Platzsanierung auch 2018 schuldenfrei geblieben ist und zusätzliche weitere Mittel als Rücklagen beim Hauptverein bilden konnte. Er ist stolz darauf, dass die Abteilung vom Bau der Anlage bis hin zur Platzsanierung nach 30 Jahren alles selbst finanziert hat, nicht zuletzt mit dringend benötigten Arbeitsstunden der Mitglieder, deren Jahreszahl er mit ca. 800 benennt. Außerdem sei der Abteilungsbeitrag noch nie erhöht worden.

Nun stehe aber dringend die Dachsanierung des Pavillon an, was im Rahmen der Gleichbehandlung aller Abteilungen mit dem Hauptverein dringend besprochen werden müsse.

Es folgt die Entlastung der Abteilungsvertreter:

Gerhard Breuninger dankt der Abteilungsleitung für ihre in 2018 geleistete Arbeit u.a. mit der Komplettsanierung der Tennisplätze. Wie man aus dem Bericht des Kassenwarts sehen könne, seien auch die Finanzen in Ordnung. Er empfindet die Abteilungsleitung als ein sehr gut eingespieltes Team und lobte ihre gute Arbeit. Er beantragt die Entlastung der Abteilung als Gesamtes.

Der von ihm beantragten Entlastung der Abteilungsleitung Tennis für das Jahr 2018 wurde einstimmig zugestimmt.

Es folgen die Wahlen:
Gerhard Breuninger führte als Wahlleiter die anstehenden Wahlen durch.

Wahlergebnis: In den Ausschuss der Tennisabteilung wurden gewählt:

Rainer Mack als Abteilungsleiter (für weitere 2 Jahre)
Neu: Wilfried Raiser als stellvertr. Abteilungsleiter (für 1 Jahr) Neu: Ilona Breuninger als Schriftführerin (für 1 Jahr)
Neu: Basti Kopp als Sportwart (für 2 Jahre)
Philip Hornemann als Jugendwart (für 2 Jahre) und zusätzlich Neu: Tobias Kolschewski als zweiter Jugendwart (für 2 Jahre) Werner Damson als Breitensportwart (für 2 Jahre)

Alle Kandidaten wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt.
Alle Gewählten nahmen die Wahl an. Rainer Mack bedankt sich bei Gerhard Breuninger für die Wahlleitung. Außerdem bedankt er sich bei Michael Geidel für seine langjährige Mitarbeit als Sportwart, nachdem Michael nicht mehr zur Wahl als Sportwart angetreten ist.

Es folgen die Anträge:

Rainer Mack erklärt, dass die Spiel- und Platzordnung wegen eBusy, wegen der Erhöhung der Gastspielergebühr und wegen der neuen Vorbelegungsregelung am Wochenende überarbeitet werden musste. Die Spiel- und Platzordnung mit dem Antrag der Abteilungsleitung wurde den Mitgliedern mit der Einladung fristgerecht übersandt und ist hier Grundlage des Antrages der Abteilungsleitung. Rainer liest folgenden Antrag vor:

Aufgrund von § 16 der Satzung des TSV Lustnau 1888 e.V. und von § 6 der Geschäftsordnung der Tennisabteilung des TSV Lustnau in den jeweils gültigen Fassungen beantragt die Abteilungsleitung in der Mitgliederversammlung der Tennisabteilung des TSV Lustnau 1888 e.V. am 10.03.2019 folgende veränderte Spiel- und Platzordnung zu beschließen:

Siehe Anhang: „Spiel- und Platzordnung der Tennisabteilung des TSVLustnau 1888 e.V.“
Die Änderungen betreffen:
1) Anpassungen an eBuSy

2) Änderung der Gastspielergebühren
3) Änderung der Vorbelegungsregelung am Wochenende für Platz 1,2,3 und 6
4) Verschiedene redaktionelle Veränderungen

Rainer stellt den Antrag der Abteilungsleitung zur Abstimmung. Der Antrag wurde einstimmig angenommen.

Rainer Mack liest sodann die fristgerecht eingegangenen Anträge von Ingrid Geisler und Ernst Karrer vor, beide mit dem Inhalt, ab einem Alter von 70 Jahren keine Arbeitsstunden mehr ableisten zu müssen.

Rainer Mack erklärt zu diesem Antrag vor der Abstimmung, dass sich die Abteilungsleitung dagegen ausspricht und begründet den Gegenantrag damit, dass es auch für ältere Mitglieder einfachere Arbeiten gibt, die entsprechend zu bewältigen sind. Auch könnte man in Zukunft darüber nachdenken, ob z.B. Kuchen backen für Veranstaltungen, als Arbeitsstunden anerkannt werden. Ohne spontane Helfer im Rentenalter unter der Woche müssten viele Arbeiten an Fachfirmen vergeben werden, die Geld kosten würden und auch nicht so schnell verfügbar wären. Ohne die in § 4 der Spiel- und Platzordnung festgelegten Arbeitsstunden hätte die Tennisabteilung das bisher Vollbrachte nicht ansatzweise finanziell und zeitlich stemmen können.

Rainer stellt nun den Antrag der beiden Mitglieder zur Abstimmung. Der Antrag hat keine einfache Mehrheit erreicht und wurde abgelehnt (1 dafür, 28 dagegen, 4 Enthaltungen).

Anschließend wird der Punkt Feedback zum Buchungssystem eBuSy aufgerufen. Nach Diskussionen über Vorkommnisse beim Buchen einzelner Mitglieder (z.B. Strom weg auf der Anlage, Buchen auf der Anlage langsamer als über das Smartphone) wurde besprochen, dass eBuSy eine gute Einrichtung ist und dass es bei diesem Buchungssystem für die Plätze verbleiben soll.

Zum Schluss bedankt sich Rainer bei seinen AL-Kollegen/innen für die tolle Arbeit in 2018 und ihr großes Engagement und bei den Mitgliedern für ihr Kommen und das der Abteilungsleitung entgegengebrachte Vertrauen. Er weist noch daraufhin, dass der Jahresflyer mit allen wichtigen Daten und Terminen rechtzeitig vor der Platzeröffnung verschickt wird. Außerdem würde noch ein Newsletter an die Mitglieder verschickt werden, sobald die Plätze bespielbar seien. Auch wird Herbert Kress wieder einen Zettel mit den Arbeitseinsatzterminen aushängen.

Rainer schloss die Mitgliederversammlung um 17:05 Uhr mit dem Wunsch, dass es auch 2019 eine schöne Freiluftsaison wird, bei der alle kameradschaftlich und fair miteinander umgehen.

Lustnau, den 10. März 2019

Rainer Mack (Abteilungsleiter)

Saisoneröffnung 2019

Eröffung1

Schneeflocken fielen vom Himmel, der grau gefärbt war. Die Eiseskälte ließ die meisten Menschen in ihren Betten verweilen. Doch Einige trieb es trotzdem hinaus. Sie hatten heute Großes vor: Die Saisoneröffnung der Tennisabteilung des TSV Lustnau stand an. Das Weißwurstfrühstück wurde durch Punsch und Glühwein ergänzt, die Terrasse mit dem Heizpilz ausgestattet. So starteten die Teilnehmenden doch sehr positiv in den Sonntag und konnten dann gestärkt in die erste Testphase der Außenplätze gehen. 20 tapfere TennisspielerInnen, von JugendspielerInnen bis zu SeniorInnen, hatten sich zusammengefunden, die Saison gemeinsam einzuläuten. Bastis Aufschlag konnte gekonnt von Federico retouniert werden, während auf dem Nachbarplatz Walter und Caren ein Vorhand-Duell ausfochten. Dominik kämpfte noch mit den ersten Aufschlägen, während Clara schon recht sicher servierte. Runde um Runde wurde ausgetragen, bis schließlich die verdiente Kaffeepause eingelegt wurde. Ein, zwei, für den ein oder Anderen auch drei, Stücke Kuchen wurden verzehrt, das doch ganz ordentliche Wetter genossen und Heiß- oder Kaltgetränke geschlürft.

Eröffung2 Eröffung3

Die Motiviertesten traten danach noch einmal den Gang auf den Platz an, nun sogar einige in T-Shirts und kurzen Hosen. Die Schläge wurden schon immer sicherer, besonders bei den Damen, von denen Zwei glatt ein Doppel gegen die Herren der Schöpfung (Namen werden an dieser Stelle besser nicht erwähnt) gewannen. Nachdem auch die letzten Plätze, natürlich strikt nach Herberts Anordnungen, wieder präpariert waren, wurde der Grill angeworfen und auch das letzte Hüngerchen des Tages gestillt.
Alles in Allem ein hervorragender Beginn in die neue Saison!

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 04/2017

Obwohl die Winterhallenrunde noch am Laufen ist, denken wir schon mit viel Vorfreude an die kommende Sommersaison. Wie gewohnt stehen Ihnen auch wieder in diesem Jahr unsere Trainingsangebote zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die abgedruckten Anmeldeformulare für das Jugend- und Hobbyspielertraining und beachten Sie, dass der Anmeldeschluss am 25. April 2017 ist.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Protokoll über die Mitgliederversammlung der Tennisabteilung des TSV Lustnau am 19. März 2017 im Chorzimmer der Turnhalle

Beginn der Mitgliederversammlung: 15:05 Uhr
An der Versammlung haben 25 Mitglieder teilgenommen.

Die Einladung zur Mitgliederversammlung der Tennisabteilung erfolgte fristgerecht. Es wurden keine fristgerechten Anträge der Mitglieder gestellt.

Für die Abteilungsleitung sind erschienen:
Abteilungsleiter und Schriftführer: Rainer Mack
Stellvertretende Abteilungsleiterin: Ilona Breuninger
Finanz- und Mitgliederverwalter: Gerhard Märkle
Technischer Leiter: Herbert Kreß
Breitensportwart: Werner Damson
Schriftführerin: Alexandra Falvay

Entschuldigt sind:
Sportwart: Michael Geidel
Jugendwartin: Anita Burgmaier

Rainer Mack begrüßt die Mitglieder und insbesondere unseren Vereinsvorsitzenden Siggi Nold, der am Anschluss an die Berichte über die aktuelle Lage im Verein berichten möchte. Danach verliest Rainer Mack den Bericht des Abteilungsleiters.

Auch das Jahr 2016 lief sowohl in sportlicher wie auch in finanzieller Hinsicht wieder sehr zufriedenstellend. Auch die Mitgliederzahl ist wieder leicht gestiegen.

Unsere Plätze waren im letzten Jahr aufgrund des hohen Einsatzes von Herbert und seinen Helfern wieder sehr gut bespielbar. Dennoch mussten wir feststellen, dass unsere sehr alten Plätze dringend einer Sanierung bedürfen, damit wir weiterhin einen sicheren Spielablauf gewährleisten können.
Auch im letzten Jahr hatten wir wieder eine intensive Nutzung unserer Plätze und unserer Anlage. Es ist immer wieder schön mit anzusehen, wie Alt und Jung mit viel Einsatz und Freude dazu beitragen, dass wir ein reges Vereinsleben auf der Anlage beobachten können. Auch das Miteinander und die gegenseitige Rücksichtnahme, vor allem im Zusammenspiel mit Mannschaftsaktivitäten und Hobbysportlern war im letzten Jahr sehr gut.
Beispielhaft einige Aktivitäten des letzten Jahres:
- Einstellen des Flyers fürs Jugend- und Hobbytraining zum einfachen Herausnehmen im Lustnau aktuell.
- Ende April haben wir im Rahmen von Deutschland spielt Tennis unseren Familientag durchgeführt.
- Im letzten Jahr haben wir auch zum ersten Mal eine Begrüßung und Einführung für neue Mitglieder auf unserem Platz durchgeführt.
- Stefan Maichle und Anita haben den Jugendbereich weiter vorangebracht. Neben einer erfolgreichen Verbandsrunde in der Spielgemeinschaft fanden auch wieder Vereinsmeisterschaften und große Feriencamps statt.
- die Kooperation mit der Schule ist nun schon ein fester Bestandsteil. In diesem Winter 15 Kinder. Danke an die Trainer Pietro und Herbert und auch an den Organisator Gerhard für ihre tolle Arbeit.
- Vielen Dank auch an Carla, die mit ihrem Tenniskindergarten wieder dazu beigetragen hat, dass bereits die Jüngsten mit viel Freude für den Tennissport begeistert werden
- Unser Sommerfest war auch im letzten Jahr wieder gut besucht, und ist immer wieder ein Höhepunkt unserer Saison. Vielen Dank hier allen Helfern und vor allem Ilona für ihre tolle Organisation.

Bei den Mannschaften im Erwachsenenbereich haben wir nach dem Rekordjahr 2016 in 2017 eine Mannschaft weniger. Keine Herren 3 mehr – aber weiterhin noch genauso viele aktive Spieler. Dies bringt etwas Entzerrung bei den Sonntagspielen. Die Kooperation bei den Damen 50 mit Kusterdingen wurde leider für dieses Jahr von Kusterdinger Seite aus wieder aufgelöst.

Neu geplant ist es in diesem Jahr ein LK-Tagesturnier im September (9.9.) auf unserer Anlage auszutragen.

Viele Mitglieder haben sich 2016 für die Abteilung engagiert, dafür möchte sich Rainer Mack im Namen der Abteilungsleitung herzlich bedanken.
Sein besonderer Dank gilt Waltraut Füger, die über das ganze Jahr hinweg dafür sorgte, dass Ordnung und frische Wäsche in unseren Räumlichkeiten vorhanden war. Ilona übereicht ihr als Dankeschön einen Gutschein.
Zum Abschluss seines Berichtes kam Rainer nochmal auf das Thema „Grundsanierung unserer Plätze“ zu sprechen. Die Tennisplätze des TSV Lustnau sind bereits 25 und 30 Jahre alt. Eine General-sanierung ist längst überfällig. Es ist uns bereits seit Jahren bewusst, dass wir diese Sanierung angehen müssen. Die nötigen finanziellen Mittel sind von uns als Rücklagen beim Verein erwirtschaftet worden.
In den letzten Jahren wurde es immer schwieriger, die Plätze in einem einigermaßen bespielbaren Zustand zu halten. Im letzten Jahr war klar, dass wir die Sanierung nicht länger hinaus schieben können. Der Aufwand um die Plätze bespielbar zu halten war sehr groß und es wird immer schwieriger eine gute und gefahrlose Bespielbarkeit der Plätze zu gewährleisten.
Die Abteilungsleitung hat deshalb im Herbst letzten Jahres mit den Planungen und Vorbereitungen begonnen:
- Gespräch bei WLSB wegen Zuschüsse
- Gespräch mit Stadt wegen Zuschüsse
- Mehrere Begehungen und Gespräche
- Erste Kostenaufstellung von Garten Moser (ca. 160.000 €)
- Alternativangebot von Fa. Noe
- Beratung durch Thomas Meyer

Bei der letzten Hauptausschusssitzung hat der Hauptausschuss der Generalsanierung im Winterhalbjahr 2017/2018 zugestimmt mit der Forderung ein Alternativangebot einzuholen und zu bewerten.

Es folgt der Bericht des Sportwarts Michael Geidel:
Die Sommersaison 2016 absolvierten wir mit 7 aktiven Mannschaften. Hervorzuheben war der Meistertitel der Herren 40 in der Bezirkslasse 1, denen wir herzlich zu dieser Meisterleistung gratulieren. Unsere zweite Seniorenmannschaft, die Herren 55, die als 4-er Mannschaft angetreten sind, konnten leider die hohe Klasse der Oberligastaffel nicht halten und mussten absteigen. Unsere beiden Damenmannschaft etablierten sich beide in Ihren Spielklassen Bezirksklasse 1 und 2. Die Herren 1 konnten leider auch die Bezirksliga nicht halten und mussten nach nur einem Sieg absteigen.
Die Herren 2 und 3 belegten Platz 2 und 3 in der Bezirksklasse 2 und Kreisklasse 1. Unsere Mixedmannschaft spielte einige spannende Matches und belegte auch einen Platz im Mittelfeld Ihrer Klasse.
Bei den Einzelmeisterschaften, konnte sich bei den Damen im Endspiel Anna-Lisa Pasler gegen Elena Zelder durchsetzen. Bei den Herren gewann Matthias Müller gegen Alexander Losch in einem spannenden Endspiel.
In der kommenden Sommersaison werden wir mit 6 Mannschaften starten: Damen 1 und 2, Herren 40 und 55 sowie Herren 1 und 2.

Danach folgt der Bericht der Jugendwartin Anita Burgmaier:
Die Tennisabteilung hat insgesamt 60 Kinder, davon nehmen 50 Kinder am Training in der Tennisschule Härten unter der Leitung von Stefan Maichle teil.
20 Kinder spielen in den Mannschaften der Spielgemeinschaft mit Kusterdingen und Pfrondorf. Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut, so dass wir in der Sommerrunde 8 und in der Hallenrunde 5 Mannschaften melden konnten.
Für die Mannschaftsspieler wird zusätzlich im Sommer ein wöchentliches und im Winter ein 14-tägiges Training vom Verein angeboten. Außerdem fand im Sommer wieder der Tenniskindergarten mit Carla Horlacher statt und aktuell läuft eine Tennis-AG in Kooperation mit der Dorfackerschule, bei der 15 Kinder sowohl im Winter auch als im Sommer das Tennisspielen erlernen können.
Die Jugendmannschaften konnten in der Winterhallenrunde 2015/16 wieder einige Erfolge erzielen: U 12, Knaben sowie Junioren 1 und 2 konnten in ihrer Spielklasse die Meisterschaft holen.
Im Sommer blieben die Junioren 1und 2 ungeschlagen und stiegen somit in die nächst höhere Spielklasse auf. Somit werden in der kommenden Sommerrunde gleich 3 Mannschaften (U 12, Knaben, Junioren 1) in den höchsten Bezirksklassen spielen.
Die Vereinsmeisterschaften der Spielgemeinschaft fand 2016 in Lustnau statt. Bei gutem Wetter und toller Stimmung nahmen 30 Kinder teil.
Die Lustnauer Anuk Golf, Alexandra Kimmerle, Fabian Fleischer und Laura DiNicola wurden in ihren Altersklassen Vereinsmeister. In den anderen Altersklassen konnten viele 2. und 3. Plätze erreicht werden.
Momentan läuft noch die Winterhallenrunde, in der sich voraussichtlich 4 Mannschaften in ihrer Spielklasse halten werden können.
Meinen Dank geht an die Mannschaftsführer und Eltern, die den Spieltag mit Fahrdienste, Verpflegung und vieles mehr organisiert haben.

Bericht des Technischen Leiters Herbert Kreß:
Außer den laufenden Arbeiten wie z.B. Frühjahrsinstandsetzung, Platz- und Anlagepflege wurde im Jahr 2016 folgendes erledigt:
- Absägen der abgestorbenen Fichten
- Türenmontage bei den Damenumkleide
- TSV Werbebanner erneuert und stabiler befestigt
- Ballfangnetz an der Ballwand angebracht
- Fünf Sitzgarnituren und fünf grauschwarze Stühle angeschafft
- Wand im Kleingerätehäuscheb herausgesägt und Regal eingebaut
- Bäume ausgeschnitten

Für das Jahr 2017 ist folgendes geplant:
- Duschen/Umkleidekabinen neu streichen und Türabdeckungen montieren
- Einheitliches Geschirr für unsere Küche
- Für den Pavillon: neue Markise mit Sensor; Schiebetüre zur Westseite; als Wintergarten ausbauen; Holzdecke sanieren; Holzklapptisch unter das Gitterfenster montieren; Beleuchtung
- Reparatur der drei großen Sonnenschirme
- Wasserschläuche ersetzten
- Neue Sitzbretter/Lehnen für den Stocherkahn
- Parkplatzbelag sanieren

Das wichtigste Vorhaben ist jedoch die Komplettsanierung unserer Tennisplätze. Es wurden dazu bereits 2 Angebote einholt und wir haben feste Zusagen für Zuschüsse von WLSB und Stadt. Die Komplettsanierung ist für den Zeitraum Ende Oktober 2017 bis Ende April 2018 fest eingeplant.

Diskussion: Ganzjahresplätze
Die Abteilung hatte sich dies zu Beginn der Planung der Platzsanierungen ebenfalls überlegt. Die Tennisabteilung ist jedoch zum Entschluss gekommen, dass wir auch in nahe Zukunft die Infrastruktur im Winter nicht bereitstellen können. Im Winter müssen wir das Wasser auf der Anlage abstellen, sodass die Nutzung der Duschen und Toiletten im Winter nicht möglich ist. Zudem müsste man regelmäßig die Wege streuen, den Schnee schippen, etc. Des Weiteren sind Ganzjahresplätze wesentlich teurer.

Danach folgt der Bericht des Finanz- und Mitgliederverwalters Gerhard Märkle:
Er legt den Kassenbericht vor und erläutert diesen detailliert. Auch 2016 ist die Abteilung schuldenfrei geblieben und hat zusätzliche weitere Mittel als Rücklagen beim Hauptverein bilden können. Dies ist auch im Hinblick auf anstehende Sanierungen der Tennisplätze notwendig.
Als Anhang ist der detaillierte Kassenbericht mit Mitgliederentwicklung beigefügt.

Diskussion: Platzsanierung
– Finanzierung Wie stellt sich die Tennisabteilung die Finanzierung vor?
Die Abteilung hat ca. 80 T€ in Summe in den letzten Jahren als Rücklagen gebildet. Der WTB wird 30% des gesamten Betrages bezuschusst (neu seit 2017). Zudem erhalten wir von der Stadt noch ca. 20% des gesamten Betrages als Zuschuss. Dh. Die Sanierung wird durch die Tennisabteilung getragen werden können. Der Hauptverein muss jedoch bei der Zwischenfinanzierung unterstützen, bis die diversen Zuschüsse kommen. Die Zuschüsse treffen etwa 2-4 Jahren nach der Sanierung ein.

Entlastung Abteilungsvertreter
Gerhard Breuninger danke der Abteilungsleitung für ihre in 2016 geleistete Arbeit. Er empfindet die Abteilungsleitung als ein sehr gut eingespieltes Team und lobte ihre gute Arbeit. Er beantragt die Entlastung der Abteilung als gesamtes. Der von ihm beantragten Entlastung der Abteilungsleitung Tennis wurde einstimmig zugestimmt.

Bericht des Vorsitzenden des Hauptvereins Siggi Nold:
Nach einer kurzen Einführung hat sich Siggi Nold unseren Fragen vor allem bezüglich der Finanzierung der Tennisplatzsanierung gestellt. Es gab eine rege Diskussion mit folgendem Fazit:
- Es fand eine rege Diskussion und Meinungsaustausch zur Vorstellung der Finanzierung der Tennisplatzsanierung statt. Die Mitglieder der Tennisabteilung haben ihre Ängste geäußert, ob der Hauptverein die Finanzierung stemmen kann.
- Hr. Nold klingt sehr zuversichtlich und hat der Tennisabteilung zugesichert, dass der Hauptverein den nötigen Kredit bei der Bank aufnehmen kann und wird. Hr. Nold war diesbezüglich bereit bei der Bank die ihm die nötigen finanziellen Mittel zugesichert hat.
- Zur Lage des Hauptvereines wird auf die Jahreshauptversammlung des TSV Lustnau am 24. März 2017 hingewiesen.
- Weitere Termine: Bis Ende Mai benötigt die Tennisabteilung eine Zusage des Hauptvereins, dass der Verein das Darlehen bekommt. Wir müssen dann einen Finanzierungsplan und die Bankbestätigung beim WLSB und dann kann erst die Beauftragung erfolgen.

Antrag aus der Abteilungsleitung: Arbeitseinsätze für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren sollen die 4 Arbeitsstunden auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden. (keine Satzungsänderung) Der Antrag wurde einstimmig angenommen!

Wahlen:
Anita Burgmaier hat sich in den letzten Jahren mit wirklich außerordentlich viel Engagement für die Jugend im Verein eingesetzt. Sie hat die Kooperation mit Kusterdingen und Pfrondorf lebendig gehalten und konnte mit ihrer ruhigen und sachlichen alle Probleme schnell lösen.
Leider möchte Anita das Amt der Jugendwartin nicht mehr weiterführen. Sie möchte sich nach Jahren der Doppelbelastung in Zukunft mehr um die Führung ihres Geschäftes kümmern. Trotz unserem Bedauern wird dies von uns natürlich akzeptiert. Anita ist bereit einem Nachfolger und uns auch in Zukunft mit ihrem Rat zur Verfügung zu stehen.
Ein Kandidat für das Amt des Jugendwarts hat sich mit Philip Hornemann bereits gefunden. Er kann heute leider nicht da sein (Asienreise). Er hat jedoch bestätigt, dass er im Falle einer Wahl die Wahl annehmen möchte.
Gerhard Breuninger führte als Wahlleiter die anstehenden Wahlen durch.

Wahlergebnis:
In den Ausschuss der Tennisabteilung werden gewählt:
Rainer Mack als Abteilungsleiterin (für 2 Jahre)
Michael Geidel als Sportwart (für 2 Jahre)
Philipp Hornemann als Jugendwart (für 2 Jahre)
Werner Damson als Breitensportwart (für 2 Jahre)

Alle Kandidaten wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Alle Gewählten nehmen die Wahl an.
Für die Wahl des stellvtr. Technischen Leiters wurde kein Kandidat gefunden. Die Lösung von 2016, Jörg Kocher als Vertreter von Herbert Kreß ohne offizielle Funktion, wird in 2017 fortgeführt. Die Wahl steht im nächsten Jahr wieder an. Bewerber werden gesucht.

Rainer Mack bedankt sich bei Gerhard Breuninger für die Wahlleitung. Rainer Mack bedankt sich auch bei allen seinen AL-Kollegen/innen für die tolle Arbeit in 2016 und ihr großes Engagement und bei den Mitgliedern für ihr Kommen und das der Abteilungsleitung entgegengebrachte Vertrauen. Gerhard Märkle bedankte sich im Namen der Abteilungsleitung bei Rainer Mack für seine gute Arbeit als Abteilungsleiter.

Sonstiges:
- Der Jahresflyer mit allen Terminen wird rechtzeitig vor Saisoneröffnung versendet.
- Sobald die Plätze durch Herbert Kreß frei gegeben sind zum Spielen, wird Rainer Mack einen Newsletter verschicken mit einem Hinweis hierzu.
- Offizielle Saisoneröffnung der Tennisplätze ist am Familientag (30. April 2017)

Rainer Mack schließt die Mitgliederversammlung um 17:30 Uhr mit der Hoffnung, dass es auch 2017 eine schöne Freiluftsaison wird, bei der alle kameradschaftlich und fair miteinander umgehen.

Lustnau, den 19.März 2017

 Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 01/2017

Nun bereits im dritten Jahr kooperieren die Dorfackerschule und die Tennisabteilung des TSV Lustnau sehr erfolgreich im Bereich Tennissport. Auch in diesem Schuljahr haben wir mit insgesamt 16 Kindern zwei sehr gut besuchte Kurse. In den Wintermonaten laufen die Kurse in der Sporthalle und im Sommer auf der Tennisanlage des TSV Lustnau. Unsere Trainer Miguel Prieto-Valle und Herbert Kress sind mit viel Freude dabei und arbeiten beim Tennisunterricht nach einem abgestimmten Plan. Sie können dabei auf Materialien des Konzeptes „Talentinos“ vom WTB zurückgreifen. Durch die Vorstellung unseres Projektes beim WTB hat es unser Organisator der Kooperation Gerhard Märkle geschafft, dass wir vom WTB ein Trainingsset mit 12 Schlägern und Bällen gesponsert bekommen haben. Wir wünschen allen Teilnehmern an der Kooperation weiterhin viel Spaß und Freude bei der Tennis-AG.
LA 2017 01 Bild2LA 2017 01 Bild3LA 2017 01 Bild1

Ende Oktober fanden die Hallen-Bezirksmeiserschaften der Damen 30 in Balingen statt. Mit am Start war auch Daphne Schaller vom TSV Lustnau. In der ersten Runde musste sie sich gegen die gesetzte Nr. 2 des Turniers, Elke Fecker (Bisingen) beweisen. Sie bezwang sie nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz mit 1:6, 6:4 und 10:2. In der zweiten Runde ging es um den Einzug ins Finale. Auch hier zeigte sich Daphne von ihrer starken Seite und siegte gegen ihre Gegnerin Christine Dürringer (Zillhausen/Streichen) mit einem 6:2 und 6:2. Im Finale ist Daphne auf die Vorjahres-Bezirksmeisterin Isabelle Kind gestoßen. Ein Einstand jagte den nächsten und sie machten es spannend bis zum Schluss. Am Ende unterlag Daphne schließlich knapp mit 3:6 und 4:6.
Wir gratulieren Daphne, unserer Vize-Bezirksmeisterin 2016 zu diesem tollen Ergebnis!


Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit.

 

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 10/2016

Zum Abschluss unserer Sommersaison wurden die Vereinsmeisterschaften im Jugend- und Kinderbereich ausgetragen.
Bei guter Stimmung und tollem Wetter fanden nach den Sommerferien die Vereinsmeisterschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen/Lustnau/ Pfrondorf auf unserer Tennisanlage statt. Die Sieger der U 12 und Mädchen wurden in Gruppenspielen ermittelt, d.h. jeder musste gegen jeden spielen. Bei den U8/10, Knaben und Junior/innen waren die Teilnehmer sogar so zahlreich, dass ein K.O.-System gespielt werden konnte.
War sahen spannende Spiele und hatten viel Freude bei dem Turnier.

Hier die Vereinsmeister der verschiedenen Gruppen:

U10 Kleinfeld:
LA 2016 10 Bild1

1. Emily Divljak TC Kusterdingen

2. Athanasios Kaltsamis SV Pfrondorf

3. Federico Sorce TSV Lustnau

4. Michel Briese TC Kusterdingen

 

U10 Midcourt:
LA 2016 10 Bild2

1. Anuk Golf TSV Lustnau

2. Levi Domdey TSV Lustnau

3. Hendrik Müller TSV Lustnau

4. Mia Breuer TC Kusterdingen

5. Niklas Löwenheim TSV Lustnau

 

U12 Mädchen:
LA 2016 10 Bild3

1. Alexandra Kimmerle TSV Lustnau

2. Kamilla Sipos TSV Lustnau

3. Paola Sofia Sorce TSV Lustnau

 

U12 Knaben:
LA 2016 10 Bild4

1. Fabian Fleischer TSV Lustnau

2. Balduin Geidel TSV Lustnau

 

Mädchen:
LA 2016 10 Bild5

1. Theresa Hoss TC Kusterdingen

2. Jana Pasternacki TC Kusterdingen

3. Lorena Ziegler TSV Lustnau

 

Knaben:
LA 2016 10 Bild6

1. Lukas Briese TC Kusterdingen

2. Lukas Burgmaier TSV Lustnau

3. Tommy Nitsch TC Kusterdingen

4. Dominik Hoch TC Kusterdingen

5. Berni Sipos TSV Lustnau

5. Luis Neumann TSV Lustnau

 

Juniorinnen:
LA 2016 10 Bild7

1. Laura DiNicola TSV Lustnau

2. Mascha Selig TSV Lustnau

 

Junioren:
LA 2016 10 Bild8

1. Sebastian Briese TC Kusterdingen

2. Soma Sipos TSV Lustnau

3. Laurin Kienzle TC Kusterdingen

4. Oskar Hellmich TSV Lustnau

5. Johannes Weyhe TSV Lustnau

 

Zudem fand bei purem Sonnenschein im September unser traditionelles Freundschaftsspiel mit dem TV Derendingen statt. Wir waren dieses Jahr Gastgeber. Jedes Jahr im Wechsel treffen sich die beiden Tennistruppen zu einem sportlichen, gesellschaftlichen Nachmittag. Freundschaftlich aufgestellt traten jeweils ein Derendinger Spieler zusammen mit einem Lustnauer Spieler auf einen gegenteilig besetzten Gegner. Zur Stärkung gab es zwischendrin Kaffee und Kuchen. Vielen Dank an die zahlreichen Kuchenspenden. Nächstes Jahr werden uns die Derendinger auf ihrer Anlage begrüßen.
Damit endet eine ereignisreiche und erfolgreiche Sommersaison und unsere Anlage begibt sich in die Winterpause. Das heißt jedoch nicht, dass im Winter kein Tennis gespielt wird. Für die Wintersaison sind wir wieder mit mehreren Jugend- und Erwachsenenmannschaften bei den Winterhallenrunden vertreten. Viele Vereinsmitglieder trainieren im Winter oder spielen gemeinsam Tennis in den Hallen.

Zum Abschluss möchte sich die Abteilungsleitung recht herzlich bei allen bedanken, die durch ihr Engagement dazu beigetragen haben, dass die Sommersaison 2016 so erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

TSV Info Ausgabe 02/2016

Eine erfolgreiche Sommersaison unserer Tennis Abteilung geht zu Ende. Unsere Tennisplätze waren wieder sehr gut besucht, obwohl das Wetter anfänglich im Juni nicht so gut mitspielte. Dennoch sorgen unsere vielen Veranstaltungen, die Mannschaftsspieler und die Hobbyspieler für viel Betrieb auf unserer Anlage.

Zum Auftakt der Saison fand unser Familientag im April statt. Dieser stand ganz im Rahmen der DTB Aktion „Deutschland spielt Tennis“, mit einem Tennis-Wettbewerb für Kinder sowie Schnuppertraining für Jung und Alt. Das typische Aprilwetter, was von Graupel bis hin zum Sonnenschein bei blauem Himmel reichte, hat die zahlreichen neugierigen Kinder und Eltern nicht abschrecken können, auf unsere Anlage zu kommen und das Tennisspielen für sich zu entdecken. Für die Kinder und Jugendlichen wurde ein Parcours aufgebaut, bei welchem sie eine Tennismedaille erspielen konnten. Alle gingen voll Eifer und mit viel Spaß an die Sache.
TSV 16 02 Bild 1
Aber auch die Eltern kamen nicht zu kurz. Parallel zum Parcours konnten die Eltern mit unserem Trainer Stefan Maichle oder im freien Spiel das Tennisspielen erproben. Einige waren gleich so begeistert, dass sie spontan in die Tennisabteilung eingetreten sind. Bei Sonnenschein um die Mittagsstunde konnten alle bei Würstchen und/oder Kaffee und Kuchen wieder zu Kräften kommen und es sich mit netten Gesprächen in der Sonne gutgehen lassen.
Die ganz Eifrigen und Konditionsstarken konnten anschließend bei unserer Saisoneröffnung am Nachmittag nochmals zum Tennisschläger greifen und beim Doppelturnier ihre soeben erlernten Fähigkeiten anwenden.

Im sportlichen Bereich können wir wieder auf viele schöne Erfolge zurückblicken:
Im Jugendbereich war es erneut eine sehr erfolgreiche Saison in unserer Spielgemeinschaft mit Kusterdingen und Pfrondorf.
Die Junioren 1 blieben über die ganze Saison hin ungeschlagen. Dies ermöglicht ihnen den Aufstieg in die nächst höhere Liga.
TSV 16 02 Bild 2Das ungeschlagene Team:
hinten: Sebastian Briese, Yannik Pasternacki, Soma Sipos
vorne: Lukas Briese, Lukas Burgmaier und Laurin Kienzle
es fehlt: Oskar Hellmich
Auch die Junioren 2 blieben dieses Jahr ungeschlagen und erreichten somit den Aufstieg in die nächst höhere Klasse. Die Juniorinnen konnten ihren Platz in der Staffelliga verteidigen und verbleiben in dieser. Die Knaben 1 und 2 landeten jeweils auf dem 3. Platz. Die U10 im Midcourt und U12 Mannschaften landeten beide jeweils auf dem 2. Platz direkt hinter dem TC Tübingen. Die U10 im Kleinfeld errang ebenfalls den 2. Platz.
Einen herzlichen Dank auch an die dafür mit verantwortlichen Anita Burgmaier (Jugendwartin) und Stefan Maichle (Cheftrainer).

Bei den Erwachsenen konnten wir in diesem Jahr der Herren 40 zum Meistertitel gratulieren. Die Herren 40 verwandelten die Sommerverbandsrunde in ein „triple perfekt“. Nach den Aufstiegen im Sommer 2015 und im Winter 2015/2016 steigen Herren 40 auch in dieser Sommersaison auf in die Bezirksliga und schaffen damit drei Aufstiege hintereinander. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großem Kampfgeist konnte sich der Aufsteiger gegen den TC Schierenberg-Freudenstadt, TC Nusplingen, TC Herrenzimmern, TC Bildechingen 2, TC Mühlheim und den TC Weiler durchsetzen. Damit steigen sie in die Bezirksliga auf.
TSV 16 02 Bild 3
Die erfolgreiche Mannschaft:
Oben von links: Thomas Mohr, Klaus Vetter, Volker Zürn, Daniel Raczkowski
Unten von links: Pattrick Hüper, Markus Löffler, Norbert Straka, Andreas Fleischer

Die Damen 1 sind letztes Jahr in die Bezirksklasse 1 aufgestiegen und haben dieses Jahr nur knapp auf dem 2. Platz abgeschlossen, hinter dem TC Eutingen 1. Auch die Damen 2 haben ihre Standfestigkeit in ihrer Klasse beweisen können.
Die Herren 1 konnten ihre Position in der Bezirksliga leider nicht verteidigen und steigen wieder in die Bezirksklasse 1 ab. In der Bezirksklasse 2 belegten die Herren 2 den 3. Platz. Die Herren 3 haben ihren Platz in der Kreisklasse 1 souverän verteidigt.
Erneut waren die Herren 55 von Verletzungen geprägt und konnten leider den Verbleib in der Oberligastaffel nicht erreichen. Im August und September spielte unsere Mixed Mannschaft. Leider konnte sie ihren Vorjahresaufstieg in die Bezirksoberliga nicht halten und musste absteigen.
Allen beteiligten Mannschaften gilt unserer herzlicher Dank und weiter so.

Unser traditionelles Sommerfest fand am 23. Juli, begleitet von unseren Vereinsmeisterschaften im Einzel, statt. Die zahlreichen Teilnehmer haben in den zwei Wochen vor dem Sommerfest ihre Gruppenspiele ausgetragen. Im Finale konnte sich Anna-Lisa Paseler gegen Elena Zelder durchsetzen.
TSV 16 02 Bild 4
(v.l. Elena Zelder, Anna-Lisa Paseler). Bei den Herren gewann Matthias Müller gegen Alexander Losch.

TSV 16 02 Bild 5
Das Finalspiel war gleichzeitig der Auftakt für unser Sommerfest, welches ohne Zweifel den Höhepunkt der Sommersaison darstellt. Ein großes Dankeschön an alle, die zu diesem tollen Fest beigetragen haben. Allen voran natürlich Ilona Breuninger, die in gewohnt souveräner Weise die Gesamtleitung übernommen hatte. Ein besonderer Dank geht auch an alle Salat- und Nachtischspender, die für ein reichhaltiges Buffet rund um die Steaks und Würstchen gesorgt haben. Selbst das Gewitter konnte uns von unseren Steaks und Würstchen nicht fern halten.
TSV 16 02 Bild 6

Im September wurden die Vereinsmeisterschaften im Kinder- und Jugendbereich ausgetragen. Bei guter Stimmung und tollem Wetter fanden nach den Sommerferien die Vereinsmeisterschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen/Lustnau/ Pfrondorf auf unserer Tennisanlage statt. Die Sieger der U 12 und Mädchen wurden in Gruppenspielen ermittelt, d.h. jeder musste gegen jeden spielen. Bei den U8/10, Knaben und Junior/innen waren die Teilnehmer sogar so zahlreicher, dass ein K.O.-System gespielt werden konnte.
War sahen spannende Spiele und hatten viel Freude bei dem Turnier.

Hier die Vereinsmeister der verschiedenen Gruppen:
U 10 Kleinfeld:
1. Emily Divljak TC Kusterdingen
2. Athanasios Kaltsamis SV Pfrondorf
3. Federico Sorce TSV Lustnau
4. Michel Briese TC Kusterdingen

U 10 Midcourt:
1. Anuk Golf TSV Lustnau
2. Levi Domdey TSV Lustnau
3. Hendrik Müller TSV Lustnau
4. Mia Breuer TC Kusterdingen
5. Niklas Löwenheim TSV Lustnau

U 12 Mädchen:
1. Alexandra Kimmerle TSV Lustnau
2. Kamilla Sipos TSV Lustnau
3. Paola Sofia Sorce TSV Lustnau

U 12 Knaben:
1. Fabian Fleischer TSV Lustnau
2. Balduin Geidel TSV Lustnau

Bild 5: Mädchen:
1. Theresa Hoss TC Kusterdingen
2. Jana Pasternacki TC Kusterdingen
3. Lorena Ziegler TSV Lustnau

Knaben:
1. Lukas Briese TC Kusterdingen
2. Lukas Burgmaier TSV Lustnau
3. Tommy Nitsch TC Kusterdingen
4. Dominik Hoch TC Kusterdingen
5. Berni Sipos TSV Lustnau
5. Luis Neumann TSV Lustnau

Juniorinnen:
1. Laura DiNicola TSV Lustnau
2. Mascha Selig TSV Lustnau

Junioren:
1. Sebastian Briese TC Kusterdingen
2. Soma Sipos TSV Lustnau
3. Laurin Kienzle TC Kusterdingen
4. Oskar Hellmich TSV Lustnau
5. Johannes Weyhe TSV Lustnau

Außer diesen sportlichen Highlights fanden viele weitere Aktivitäten auf unserer Anlage statt (Familientag, Sommerfest, Sommerferiencamps, Jedermann-Schnuppertraining, Tenniskindergarten, Breitensporttreff und viele andere Trainingsaktivitäten).
Unser Breitensporttreff hat sein jährliches Kräftemessen mit dem TV Derendingen in diesem Jahr auf unserer Tennisanlage ausgetragen. Jedes Jahr im Wechsel treffen sich die beiden Tennistruppen zu einem sportlichen, gesellschaftlichen Nachmittag. Freundschaftlich aufgestellt traten jeweils ein Derendinger Spieler zusammen mit einem Lustnauer Spieler auf einen gegenteilig besetzten Gegner. Zur Stärkung gab es zwischendrin Kaffee und Kuchen. Vielen Dank an die zahlreichen Kuchenspenden. Nächstes Jahr werden uns die Derendinger auf ihrer
Anlage begrüßen.

Ansonsten waren die Plätze und die Anlage wieder in einem hervorragenden Zustand, was vor allem unserem technischen Leiter Herbert Kress zu verdanken ist. Aber auch viele andere haben mit ihrem Engagement dazu beigetragen, dass die Sommersaison 2016 so erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Bei ihnen allen möchten wir uns von der Abteilungsleitung recht herzlich bedanken.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 08/2016

 Auch dieses Jahr haben unsere Mannschaften Ende Juli die Verbandsrundenspiele erfolgreich abgeschlossen. Dabei konnten auf der Anlage hoch spannende und erstklassige Spiele verfolgt werden. Es wurde viel mitgezittert und die Erfolge wurden zusammen gefeiert.

Als Meister konnten sich dieses Jahr die Junioren 1 und die Herren 40 gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen. Dabei blieben die Junioren 1 unserer Spielgemeinschaft mit Kusterdingen und Pfrondorf ungeschlagen! Die erfolgreiche Mannschaft besiegte deutlich den TC Haigerloch 1 mit 9:0, die SPG Renfrizhausen/Vöhringen 1 mit 8:1, anschließend den TC Rottenburg 2 mit 8:1. So ging es bei den Auswärtsspielen weiter: sie kehrten mit 8:1 gegen TC Tailfingen 1 und mit 9:0 gegen TC Lossburg 1 zurück.
LA 2016 08 Bild1
Das ungeschlagene Team:
hinten: Sebastian Briese, Yannik Pasternacki, Soma Sipos
vorne: Lukas Briese, Lukas Burgmaier und Laurin Kienzle
es fehlt: Oskar Hellmich

Die Herren 40 verwandelten die Sommerverbandsrunde in ein „triple perfekt“. Nach den Aufstiegen im Sommer 2015 und im Winter 2015/2016 steigt die Tennismannschaft Herren 40 des TSV Lustnau auch in dieser Sommersaison auf und schafft damit drei Aufstiege hintereinander. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großem Kampfgeist konnte sich der Aufsteiger gegen den TC Schierenberg-Freudenstadt, TC Nusplingen, TC Herrenzimmern, TC Bildechingen 2, TC Mühlheim und den TC Weiler durchsetzen. Damit steigen sie in die Bezirksliga auf.
(Bild-2) Die erfolgreiche Mannschaft:
Oben von links: Thomas Mohr, Klaus Vetter, Volker Zürn, Daniel Raczkowski
Unten von links: Pattrick Hüper, Markus Löffler, Norbert Straka, Andreas Fleischer
Allen Beteiligten herzlichen Glückwunsch!

Unser traditionelles Sommerfest fand am 23. Juli begleitet von unseren Vereinsmeisterschaften im Einzel statt. Die zahlreichen Teilnehmer haben in den zwei Wochen vor dem Sommerfest ihre Gruppenspiele ausgetragen. Im Finale konnte sich Anna-Lisa Paseler gegen Elena Zelder durchsetzen. (Bild-3, v.l. Elena Zelder, Anna-Lisa Paseler) Bei den Herren gewann Matthias Müller gegen Alexander Losch.

Das Finalspiel war gleichzeitig der Auftakt für unser Sommerfest, welches ohne Zweifel den Höhepunkt der Sommersaison darstellt. Ein großes Dankeschön an alle, die zu diesem tollen Fest beigetragen haben. Allen voran natürlich Ilona Breuninger, die in gewohnt souveräner Weise die Gesamtleitung übernommen hatte. Ein besonderer Dank geht auch an alle Salat- und Nachtischspender, die für ein reichhaltiges Buffet rund um die Steaks und Würstchen gesorgt haben. Selbst das Gewitter konnte uns von unseren Steaks und Würstchen nicht fern halten. (Bild 5, 6, 7)

Unser Abteilungsleiter Rainer Mack hat sich in seiner Rede bei allen bedankt, die durch ihren permanenten Einsatz dazu beitragen haben, dass die Anlage so super in Schuss gehalten wird. Ein neuer Rekord an Mannschaftsspielern/innen, die vielen Aktivitäten im Kinder- und Jugendbereich, der Tenniskindergarten und viele andere Aktivitäten haben dazu beigetragen, dass wir ein kontinuierliches Mitgliederwachstum verzeichnen können. Dies ist umso bemerkenswerter, da die meisten Tennisvereine im Verband mit rückläufigen Mitgliederzahlen zu kämpfen haben. Er bedankte sich bei seinen Kolleginnen und Kollegen der Abteilungsleitung für die sehr gute Zusammenarbeit und betonte, dass wir alle stolz auf unsere Abteilung und unsere Anlage sein können.

Nach der Rede wurde die Tanzfläche von unserer Damenmannschaft eröffnet und es kam eine prächtige Stimmung auf. Die Tanzfläche war voll belegt mit vielen weiteren Mitgliedern und es wurde getanzt bis in die Nacht. Dabei fand auch der von der Herrenmannschaft organisierte Barbetrieb großen Zuspruch. Es war mal wieder ein gelungenes und schönes Fest.

Allerdings ist die Sommersaison noch lange nicht vorbei. Im August nimmt die erfolgreiche Mixedmannschaft aus dem Vorjahr wieder an den Mixed-Verbandsrundenspielen teil. Im September findet erneut unser langjähriges Freundschaftsspiel der Hobbyspieler gegen Derendingen statt und es werden die Vereinsmeisterschaften im Doppel noch ausgetragen. Am 17.9.16 finden als ein weiteres Highlight die Vereinsmeisterschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen, Lustnau und Pfrondorf im Kinder- und Jugendbereich in Lustnau statt. Die Anlage bleibt, sofern das Wetter mitmacht, bis Ende Oktober hinein offen und bespielbar.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 05/2016

Mit vielen schönen Erfolgen in der Winterhallenrunde ist die Tennisabteilung ins neue Jahr gestartet. Bei den Kindern und Jugendlichen konnten gleich vier Mannschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen, Lustnau und Pfrondorf die Meisterschaft feiern.

LA 2016 05 Bild1Im Kids-Cup U12 wurden die vorwiegend Lustnauer Spielerinnen und Spieler Staffelmeister (v.l.): Emil Bohnet, Tim Mohr, Alexandra Kimmerle und Maximilian Löwenheim. Mit Fabian Fleischer, Daniel Richter, Balduin Geidel und Kamilla Sipos spielten abwechselnd insgesamt acht Kids.

 

LA 2016 05 Bild2Bei den Junioren 1 holte sich unsere Mannschaft ohne Punktverlust den Meistertitel (hinten v.l.): Yannik Pasternacki, Soma Sipos, Sebastian Briese; (vorne v.l.): Lukas Burgmaier und Lukas Briese. Es fehlt Laurin Kienzle.

 

Die Junioren 2 holten den Meistertitel in der Bezirksliga. Es spielten Tommy Nitsch, Soma und Berni Sipos, Oskar Hellmich, Emil Bohnet, Justus Binder, Laurin Kienzle und Konrad Riehle.

 

LA 2016 05 Bild3In der höchsten Liga der Winterhallenrunde sicherten sich die Knaben 1 die Meisterschaft. Dabei konnten sie in einem spannenden Spiel die TC Tübingen 1 besiegen (hinten v.l.): Paul Seelig, Berni Sipos, Lukas Burgmaier; (vorne v.l.): Lukas Briese und Jana Pasternacki. Es fehlt Tommy Nitsch.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 04/2016

Mit vielen schönen Erfolgen in der Winterhallenrunde ist die Tennisabteilung ins neue Jahr gestartet. Bei den Kindern und Jugendlichen konnten gleich vier Mannschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen, Lustnau und Pfrondorf die Meisterschaft feiern.
Im Kids-Cup U12 wurden die vorwiegend Lustnauer Spielerinnen und Spieler Staffelmeister (v.l.): Emil Bohnet, Tim Mohr, Alexandra Kimmerle und Maximilian Löwenheim. Mit Fabian Fleischer, Daniel Richter, Balduin Geidel und Kamilla Sipos spielten abwechselnd insgesamt acht Kids
LA 16 04 Bild 1
(Mannschaft Kids-Cup).
Bei den Junioren 1 holte sich unsere Mannschaft ohne Punktverlust den Meistertitel (hinten v.l.): Yannik Pasternacki, Soma Sipos, Sebastian Briese;
LA 16 04 Bild 2
(vorne v.l.): Lukas Burgmaier und Lukas Briese. Es fehlt Laurin Kienzle (Bild 2 Mannschaft Junioren 1).
Die Junioren 2 holten den Meistertitel in der Bezirksliga. Es spielten Tommy Nitsch, Soma und Berni Sipos, Oskar Hellmich, Emil Bohnet, Justus Binder, Laurin Kienzle und Konrad Riehle.
In der höchsten Liga der Winterhallenrunde sicherten sich die Knaben 1 die Meisterschaft. Dabei konnten sie in einem spannenden Spiel die TC Tübingen 1 besiegen!
LA 16 04 Bild 3(hinten v.l.): Paul Seelig, Berni Sipos, Lukas Burgmaier; (vorne v.l.): Lukas Briese und Jana Pasternacki. Es fehlt Tommy Nitsch.

Zum ersten Mal in der Lustnauer Vereinsgeschichte der Tennis Damen starteten gleich zwei Damenmannschaften in die Tennis WTB Winterhallenrunde. Lustnau 1 sicherte sich am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Bezirksstaffel 2 und somit den Aufstieg (von links):
Alexandra Falvay, Elena Zelder, Julia Beckmann, Daphne Schaller, Anna-Lisa Passler, Sandra Müller; es fehlen: Jennifer Schmitz, Jessica Reuter, Susi Kolbe, Larissa Rupp, Johanna Dettmar und Jana Domdey.
LA 16 04 Bild 4
Die Mannschaft Herren 40 konnte nach ihrer erfolgreichen Meisterschaft aus der letzten Sommerrunde auch im Winter die Meisterschaft feiern (stehend von links): Markus Löffler, Daniel Raczkowski, Klaus Vetter, Norbert Straka; (kniend von links): Mathias Weber, Winrich Kuhberg.
LA 16 04 Bild 5

Vor dem Beginn der Sommersaison hat wie gewohnt unsere Mitgliederversammlung stattgefunden. Die Berichte unserer Abteilungs-leitung zur vergangenen Saison waren durchweg überaus erfreulich. Sowohl im sportlichen Bereich wie auch im Vereinsleben sind wir sehr gut unterwegs.
Nachdem die Abteilungsleitung bei der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde, stand der Punkt Wahlen auf dem Programm.
Ilona Breuninger stellte sich als stellvertretende Abteilungsleiterin, Gerhard Märkle als Finanz- und Mitgliederverwalter und Herbert Kress als Technischer Leiter zur Wiederwahl. Sie wurden alle einstimmig für die nächsten zwei Jahre gewählt. Für die Position des Schriftführers, den bisher Rainer Mack in Personalunion innehatte, stellte sich Alexandra Falvay, eine Spielerin der Damenmannschaft, zur Verfügung. Sie wurde einstimmig gewählt.
LA 16 04 Bild 6

Bevor der Spielbetrieb Ende April auf unserer Anlage beginnen konnte, wurden die Plätze mit viel Engagement unseres Technischen Leiters Herbert Kress und der Unterstützung seiner Helfer hervorragend instand gestellt. Danke an alle, die dazu beigetragen haben.
LA 16 04 Bild 7
LA 16 04 Bild 8
LA 16 04 Bild 9

Falls Sie Interesse an unserem Tenniskindergarten haben, können Sie sich gerne an Carla Horlacher-Hartung wenden. Diese und alle anderen Aktivitäten und Informationen können auf unserer Homepage unter www.tsvlustnau.de/tennis nachgelesen werden.

Wir wünschen allen eine schöne und erfolgreiche Sommersaison.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 03/2016

Die tennismäßig kargen Wintermonate neigen sich dem Ende entgegen und wir freuen uns auf die neue Sommersaison.
Der Start in die Sommersaison beginnt mit dem Familientag „Deutschland spielt Tennis“ am 24. April 2016. Dazu laden wir alle interessierten Kinder und Erwachsene zu einem kostenlosen Schnuppertraining auf die Tennisanlage ein.
Wie gewohnt stehen Ihnen auch wieder in diesem Jahr unsere Trainingsangebote zur Verfügung. Bitte nutzen Sie die abgedruckten Anmeldeformulare für das Jugend- und Hobbyspielertraining und beachten Sie, dass der Anmeldeschluss am 20. April 2016 ist.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

 

 

TSV Info Ausgabe 01/2016

 Die Winterhallenrunde wurde von unseren Mannschaften wieder sehr erfolgreich abgeschlossen. Bei den Kindern und Jugendlichen konnten gleich vier Mannschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen, Lustnau, Pfrondorf die Meisterschaft feiern:
- Im Kids-Cup U12 wurden die vorwiegend Lustnauer Spielerinnen und Spieler Staffelmeister. Beim letzten Spiel in Empfingen waren im Einsatz
TSV 16 01 Bild 1
v.l.: Emil Bohnet, Tim Mohr, Alexandra Kimmerle und Maximilian Löwenheim. Mit Fabian Fleischer, Daniel Richter, Balduin Geidel und Kamilla Sipos spielten abwechselnd insgesamt acht Kids.
- Bei den Junioren 1 holte sich unsere Mannschaft ohne Punktverlust den Meistertitel und wird im nächsten Winter in die Staffelliga aufsteigen.
TSV 16 01 Bild 2
hinten v.l.: Yannik Pasternacki, Soma Sipos, Sebastian Briese; vorne v.l.: Lukas Burgmaier und Lukas Briese. Es fehlt Laurin Kienzle.
- Mit 4:1 Punkten sicherten sich die Junioren 2 den Meistertitel in der Bezirksliga. Es spielten Tommy Nitsch, Soma und Berni Sipos, Oskar Hellmich, Emil Bohnet, Justus Binder, Laurin Kienzle und Konrad Riehle.
- In der höchsten Liga der Winterhallenrunde sicherten sich die Knaben 1 die Meisterschaft. 
TSV 16 01 Bild 3
hinten v.l.: Paul Seelig, Berni Sipos, Lukas Burgmaier; vorne v.l.: Lukas Briese und Jana Pasternacki. Es fehlt Tommy Nitsch.

Zum ersten Mal in der Lustnauer Vereinsgeschichte der Tennis Damen starteten gleich 2 Damenmannschaften in die Tennis WTB Winterhallenrunde. Lustnau 1 sicherte sich am letzten Spieltag die Meisterschaft in der Bezirksstaffel 2 und somit den Aufstieg, wie bereits schon im Sommer in die Bezirksstaffel 1. In einem packenden Finale gegen die favorisierten und ungeschlagenen Onstmettingerinnen, gelang durch Teamgeist und Kampf das Unmögliche und die Lustnauerinnen gewannen knapp mit 3:3 Matches/7:6 Sätzen und 51:47 Spielen. 
TSV 16 01 Bild 4
von links: Alexandra Falvay, Elena Zelder, Julia Beckmann, Daphne Schaller, Anna-Lisa Passler, Sandra Müller; es fehlen: Jennifer Schmitz, Jessica Reuter, Susi Kolbe, Larissa Rupp, Johanna Dettmar und Jana Domdey.

Lustnau 2, welche sich erst neu formiert hatte, spielte ebenfalls in der Bezirksstaffel 2 und sicherte sich einen beachtlichen 5. Platz. Bemerkenswert zu erwähnen ist, dass sich unsere Damen 2 gegen den Aufsteiger und Meister der Gruppe 17 gegen den TC Nordstetten tapfer geschlagen haben und sogar einen Sieg eingefahren haben. Glückwunsch Mädels! Es spielten für Lustnau 2: Stefanie Kügler, Katharina Maier, Christina Leibrock, Daphne Schaller, Susi Kolbe, Anna Olga Smolnik, Larissa Rupp, Elena Zelder, Julia Beckmann, Johanna Dettmar und Jana Domdey.
Im Sommer starten die Lustnauerinnen Damen erstmals mit zwei 6er Teams in die Sommersaison. Die Damen 1 wurden ja im letzten Jahr Meister und dürfen sich in der Bezirksstaffel 1 etablieren. Unsere Damen 2 starten in der Bezirksstaffel 2. Seien wir gespannt. Vielleicht schafft ja die eine oder andere Mannschaft gleich wieder den Aufstieg.

Die Mannschaft Herren 40 konnte nach ihrer erfolgreichen Meisterschaft aus der letzten Sommerrunde auch im Winter die Meisterschaft feiern. Mit fünf souveränen Siegen – jeweils 5:1 gegen TC Neustetten, TC Dettenhausen, TA SV Pfrondorf 1903 , TC Weiler und im abschließenden Aufstiegsendspiel 6:0 gegen den TC Ammerbuch 2 konnte der verdiente und ungefährdete Aufstieg gefeiert werden. 
TSV 16 01 Bild 5
stehend von links: Markus Löffler, Daniel Raczkowski, Klaus Vetter, Norbert Straka; kniend von links: Mathias Weber, Winrich Kuhberg.

Vor dem Beginn der Sommersaison hat wie gewohnt unsere Mitgliederversammlung am 20.3.2016 stattgefunden. Die Berichte unserer Abteilungsleitung zur vergangenen Saison waren durchweg sehr erfreulich. Sowohl im sportlichen Bereich wie auch im Vereinsleben sind wir sehr gut unterwegs. Unsere finanzielle Situation ist sehr gut, was wir nicht zuletzt der hervorragenden Arbeit von Gerhard zu verdanken haben. Dies ist auch im Hinblick auf Investitionen für die anstehenden Sanierungsmaßnahmen unserer Plätze wichtig.
Nachdem die Abteilungsleitung bei der Mitgliederversammlung einstimmig entlastet wurde, stand der Punkt Wahlen auf dem Programm.
Ilona Breuninger stellte sich als stellvertretende Abteilungsleiterin, Gerhard Märkle als Finanz- und Mitgliederverwalter und Herbert Kress als Technischer Leiter zur Wiederwahl. Sie wurden alle einstimmig für die nächsten zwei Jahre gewählt. Für die Position des Schriftführers, den bisher Rainer Mack in Personalunion innehatte, stellte sich Alexandra Falvay, eine Spielerin der Damenmannschaft, zur Verfügung. Sie wurde einstimmig gewählt.
TSV 16 01 Bild 6

Für die Wahl des stellvertretenden Technischen Leiters wurde kein Kandidat gefunden. Die Lösung von 2015, Jörg Kocher als Vertreter von Herbert Kreß ohne offizielle Funktion, wird in 2016 fortgeführt. Die Wahl steht im nächsten Jahr wieder an.

Bevor der Spielbetrieb Ende April auf unserer Anlage beginnen konnte, wurden die Plätze mit viel Engagement unseres Technischen Leiters Herbert Kress und der Unterstützung seiner Helfer hervorragend instand gestellt. Danke an alle, die dazu beigetragen haben.
TSV 16 01 Bild 7
TSV 16 01 Bild 8

Unsere Sommersaison beginnt wie gewohnt mit dem Familientag „Deutschland spielt Tennis“ und der Saisoneröffnung am 24. April.

Alle weiteren Aktivitäten und Informationen können auf unserer Homepage unter www.tsvlustnau.de/tennis nachgelesen werden.

Wir wünschen allen eine schöne und erfolgreiche Sommersaison.

Für die Abteilungsleitung
(Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)