• Tennis Banner
  • Tennis Banner 2
logo

Jugend

Lustnau Aktuell Ausgabe 01/2017

Nun bereits im dritten Jahr kooperieren die Dorfackerschule und die Tennisabteilung des TSV Lustnau sehr erfolgreich im Bereich Tennissport. Auch in diesem Schuljahr haben wir mit insgesamt 16 Kindern zwei sehr gut besuchte Kurse. In den Wintermonaten laufen die Kurse in der Sporthalle und im Sommer auf der Tennisanlage des TSV Lustnau. Unsere Trainer Miguel Prieto-Valle und Herbert Kress sind mit viel Freude dabei und arbeiten beim Tennisunterricht nach einem abgestimmten Plan. Sie können dabei auf Materialien des Konzeptes „Talentinos“ vom WTB zurückgreifen. Durch die Vorstellung unseres Projektes beim WTB hat es unser Organisator der Kooperation Gerhard Märkle geschafft, dass wir vom WTB ein Trainingsset mit 12 Schlägern und Bällen gesponsert bekommen haben. Wir wünschen allen Teilnehmern an der Kooperation weiterhin viel Spaß und Freude bei der Tennis-AG.
LA 2017 01 Bild2LA 2017 01 Bild3LA 2017 01 Bild1

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 10/2016

Zum Abschluss unserer Sommersaison wurden die Vereinsmeisterschaften im Jugend- und Kinderbereich ausgetragen.
Bei guter Stimmung und tollem Wetter fanden nach den Sommerferien die Vereinsmeisterschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen/Lustnau/ Pfrondorf auf unserer Tennisanlage statt. Die Sieger der U 12 und Mädchen wurden in Gruppenspielen ermittelt, d.h. jeder musste gegen jeden spielen. Bei den U8/10, Knaben und Junior/innen waren die Teilnehmer sogar so zahlreich, dass ein K.O.-System gespielt werden konnte.
War sahen spannende Spiele und hatten viel Freude bei dem Turnier.

Hier die Vereinsmeister der verschiedenen Gruppen:

U10 Kleinfeld:
LA 2016 10 Bild1

1. Emily Divljak TC Kusterdingen

2. Athanasios Kaltsamis SV Pfrondorf

3. Federico Sorce TSV Lustnau

4. Michel Briese TC Kusterdingen

 

U10 Midcourt:
LA 2016 10 Bild2

1. Anuk Golf TSV Lustnau

2. Levi Domdey TSV Lustnau

3. Hendrik Müller TSV Lustnau

4. Mia Breuer TC Kusterdingen

5. Niklas Löwenheim TSV Lustnau

 

U12 Mädchen:
LA 2016 10 Bild3

1. Alexandra Kimmerle TSV Lustnau

2. Kamilla Sipos TSV Lustnau

3. Paola Sofia Sorce TSV Lustnau

 

U12 Knaben:
LA 2016 10 Bild4

1. Fabian Fleischer TSV Lustnau

2. Balduin Geidel TSV Lustnau

 

Mädchen:
LA 2016 10 Bild5

1. Theresa Hoss TC Kusterdingen

2. Jana Pasternacki TC Kusterdingen

3. Lorena Ziegler TSV Lustnau

 

Knaben:
LA 2016 10 Bild6

1. Lukas Briese TC Kusterdingen

2. Lukas Burgmaier TSV Lustnau

3. Tommy Nitsch TC Kusterdingen

4. Dominik Hoch TC Kusterdingen

5. Berni Sipos TSV Lustnau

5. Luis Neumann TSV Lustnau

 

Juniorinnen:
LA 2016 10 Bild7

1. Laura DiNicola TSV Lustnau

2. Mascha Selig TSV Lustnau

 

Junioren:
LA 2016 10 Bild8

1. Sebastian Briese TC Kusterdingen

2. Soma Sipos TSV Lustnau

3. Laurin Kienzle TC Kusterdingen

4. Oskar Hellmich TSV Lustnau

5. Johannes Weyhe TSV Lustnau

 

Lustnau Aktuell Ausgabe 05/2016

Mit vielen schönen Erfolgen in der Winterhallenrunde ist die Tennisabteilung ins neue Jahr gestartet. Bei den Kindern und Jugendlichen konnten gleich vier Mannschaften der Spielgemeinschaft Kusterdingen, Lustnau und Pfrondorf die Meisterschaft feiern.

LA 2016 05 Bild1Im Kids-Cup U12 wurden die vorwiegend Lustnauer Spielerinnen und Spieler Staffelmeister (v.l.): Emil Bohnet, Tim Mohr, Alexandra Kimmerle und Maximilian Löwenheim. Mit Fabian Fleischer, Daniel Richter, Balduin Geidel und Kamilla Sipos spielten abwechselnd insgesamt acht Kids.

 

LA 2016 05 Bild2Bei den Junioren 1 holte sich unsere Mannschaft ohne Punktverlust den Meistertitel (hinten v.l.): Yannik Pasternacki, Soma Sipos, Sebastian Briese; (vorne v.l.): Lukas Burgmaier und Lukas Briese. Es fehlt Laurin Kienzle.

 

Die Junioren 2 holten den Meistertitel in der Bezirksliga. Es spielten Tommy Nitsch, Soma und Berni Sipos, Oskar Hellmich, Emil Bohnet, Justus Binder, Laurin Kienzle und Konrad Riehle.

 

LA 2016 05 Bild3In der höchsten Liga der Winterhallenrunde sicherten sich die Knaben 1 die Meisterschaft. Dabei konnten sie in einem spannenden Spiel die TC Tübingen 1 besiegen (hinten v.l.): Paul Seelig, Berni Sipos, Lukas Burgmaier; (vorne v.l.): Lukas Briese und Jana Pasternacki. Es fehlt Tommy Nitsch.