• Turnen
  • Turnen2
logo

Mitglied werden

Sponsoren

Turnabteilung auf Facebook

Am 28.09.2019 wurde das Gaufinale Mannschaft in der Bodelshausener Krebsbachhalle ausgetragen. Es war ein besonderer Tag für vier Mannschaften (Juti E, D, C) des TSV Lustnaus, da sie zum ersten Mal an diesem Gaufinale teilnahmen. Der Tag wurde in zwei Durchgänge unterteilt.
Im ersten Durchgang traten die Juti D (Jahrgang 2008/09) mit 12 Mannschaften, zwei davon vom TSV Lustnau, an. Für Lustnau I traten Maja Böhme, Jana Laupp, Dana Lovric und Mila Rippa ; für Lustnau II Salome Bauer, Anabelle Rist, Isabel Schmid, Friederike Schmidt und Lea Tonagel an. Los ging es für beide Mannschaften am Boden. Nach einem guten Durchgang bekam Dana Bauchschmerzen und somit bestritt Lustnau I nur noch mit drei Turnerinnen den Wettkampf. Nach erfolgreichen Übungen am Sprung und Reck und einem Abgang am dritten Gerät turnten die Mädels an ihrem Paradegerät, Balken, allesamt saubere Übungen und sammelten somit trotz zwei Sturzen nochmals ordentlich Punkte. Am Ende reichte es für die Plätze 9 (161,1 Punkte) und 10 (155,45)! Wir sind super stolz auf euch, Mädels! Ihr habt euch super geschlagen und trotz kurzer Vorbereitung nach den Sommerferien und kurzfristigen Ausfällen toll geturnt!!
Weiter ging es im zweiten Durchgang für drei Manschaften des TSV Lustnaus in der Juti E, C und offenen Klasse. Für die Mädels der Jahrgänge 2010/11 (Juti E) starteten Carla Schmidt, Nora Geissler, Annie Sieghörtner und Lina Jauch. Die vier begannen ihren Wettkampf am Reck, anschließend wechselten sie in der Olympischen Reihenfolge die Geräte. Das bei allen bekannte Zittergerät, Balken, stellte sich bei den vier Turnerinnen als das Beste heraus. Doch auch am Boden konnten die Mädels mit sauberen und sicheren Übungen die Kampfrichter überzeugen. Die Konkurrenz ist in dieser Altersklasse, bei einem Gaufinale, sehr stark. Jedoch ließen sich die vier nicht unterkriegen und belegten einen stolzen und souveränen 12. Platz mit 141,1 Punkten von insgesamt 13 Mannschaften.
In der Juti C turnten nur zwei Mädels, da die dritte im Bunde, Paula Kössl, aufgrund einer Krankheit leider nicht teilnehmen konnte. Doch Anjuli Wachtel und Lara Herkommer wollten zur Freude der Trainerin, Emma Polauke, trotzdem außer Konkurrenz starten. An dieser Stelle danke nochmal an Jana Laupp und Maja Böhme (beide 2008), die die beiden Mädels turnerisch unterstützen wollten. Leider war dies aus organisatorischen Gründen des Veranstalters nicht möglich. Anjuli und Lara riefen das Gelernte super ab und waren am Ende des Tages mit ihren erbrachten Leistungen zufrieden. Am Balken musste das Duo nur einen Sturz in Kauf nehmen. Sie erreichten den 6. Platz mit tollen 105,85 Punkten.
In der offenen Klasse starteten Nina Mozer, Selina Bayer, Cora Braun, Mailin Ambros und Maren Koller. Der Wettkampf begann für die fünf am Sprung. Alle zeigten schöne Überschläge, was Marlies ein stolzes Lächeln ins Gesicht zauberte. Auch hier wurde in der Olympischen Reihenfolge gewechselt. Am Reck konnten nicht die höchsten P-Stufen geturnt werden, jedoch erhielten sie aufgrund dessen eine zufriedenstellende Punktzahl. Am Balken turnten die Mädels stets sauber, mussten aber leider vier Sturze einstecken. Dies tat der guten Stimmung allerdings keinen Umsturz. Gut gelaunt traten die Mädels ihr letztes Gerät an, an dem sie zusätzlich 44,7 Punkte holten und sich somit den zweiten Platz erturnten, was die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften am 09.11.2019 bedeuten. Herzlichen Glückwunsch an Nina, Selina, Cora, Mailin und Maren!! Wir wünschen euch viel Erfolg, zuversichtliche Trainingseinheiten und gute Nerven! Toit toit toi!
Danke an alle Turnerinnen, Trainerinnen, Karis und unterstützenden Fans! Ihr seid spitze, ohne euch wären solche Wettkämpfe nicht möglich!

Laura Lehner & Anni Grosse