logo

Mitglied werden

Turnabteilung auf Facebook

Berichte 2005/2006


 


 

Skiausfahrt nach Flims-Laax 2006

Wieder einmal alles richtig gemacht...

Flims Laax 2006 1

...haben die Herren 40/50 (+ eine Dame), die sich trotz katastrophalen Schneebericht nicht davon abhalten ließen, den schon traditionellen vorweihnachtlichen Start in die Skisaison zu wagen.

Flims Laax 2006 2

Mangels Schnee in den Nordalpen war das Ziel dieses Jahr Flims-Laax in der Schweiz, wo wir erfreulicherweise feststellen konnten, dass die Anfahrt auch nicht viel länger dauerte wie ins Allgäu oder nach Österreich.

Flims Laax 2006 3

Darür bietet Flims ein Skigebiet, das bis fast 3000 m geht, zu dieser Zeit absolut freie Pisten, und sogar noch mehr offene, als im Internet angegeben. Das Wetter war wie im Frühling, man konnte auf 2500 m auf der Terasse sitzen und ein Weizen für 7 Franken geniessen (dafür schien auch die Sonne so hell, dass nicht einmal mehr der Verschluss der Kamera ganz aufging).

 

 

(Rudi Kopp)

 

Zum Anfang


 

Tennis + Mozart = Salzurg

Die ganze Welt feiert 2006 den 250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart und die Tennisabteilung feierte von Samstag, 30.09. bis Dienstag, 03.10.2006 in Salzburg mit.

Salzburg 2006

Die Tennismitglieder, Birgit und Josef Dantlgraber, organisierten eine Reise nach Salzburg. Josef Dantlgraber ist dort aufgewachsen, daher kennt er die Schönheiten dieser Stadt und stellte ein perfekt passendes Package zusammen.

22 Tennisler reisten am Samstag komfortabel dem Zug in weniger als 5 Stunden nach Salzburg. Inmitten der Stadt, am Mönchsberg gelegen, quartierten wir uns im Hotel Neutor ein und hatten dann Zeit für ein erstes Kennenlernen der Altstadt mit den herrlichen Plätzen, Cafès, Biergärten, den Ladengeschäften, dem Dom und Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse 9. Am frühen Abend kehrten wir im Sternbräu Biergarten ein, um gestärkt, aber auch rechtzeitig um 20 h die Mozart-Oper "Die Hochzeit des Figaro" im Gotischen Saal genießen zu können. In einer der vielen urigen Kneipen wurden bis lang in die Nacht hinein die ersten Tagesereignisse und Eindrücke besprochen.

Der Sonntag begann gleich mit einem besonderen Ereignis. Um 10 Uhr wurde anlässlich der Domweihe vor 100 Jahren ein Gottesdienst gefeiert und Mozarts "Piccolomini-Messe" vor weit über 1600 Kichgängern aufgeführt. Nachmittags spazierten wir über den Mönchsberg, der Richterhöhe zum Museum der Moderne mit dem bekannten Café Winkler und hatten beste Ausblicke auf Salzburg und die Umgebung. Am Abend kehrten wir im Biergarten des "Bräustübl" bei lauen Temperaturen ein. Ganz besonders gesellig fanden sich noch einige in einer hervorragenden Weinkneipe zusammen.

Salzburg 2006

Der Montag Vormittag war der "Lust" , der Besichtigung des Lustschlosses Hellbrunn, gewidmet. Lustschlösser waren um 1615, so hörten wir bei der Führung, groß in Mode. Bei Hellbrunn hat sich das in 400 Jahren kaum geändert. Bloß war früher das Vergnügen Fürsterzbischöfen vorbehalten. Heute kann jedermann durch den Park flanieren, sich in den Wasserspielen vergnügen und das Schloss besichtigen. Bei den Wasserspielen wussten wir nie, was auf uns zukommt. Es machte Spass die Wasserautomaten, Grotten, Brunnen zu besichtigen und zu bestaunen. Eine noch größere Freunde war die Schadenfreunde, wenn einer von den unerwarteten Wasserspielen etwas nass gespritzt wurde. Zutreffend für all diese "Lust" ist der Spruch der über einem Torbogen im Lustgarten Hellbronn steht: "Das Göttliche vereint sogar das Gegensätzliche."

Den restlichen Teil des Nachmittags verbrachten wir mit der Besichtigung der Festung, dem gemeinsames Essen in ältesten und sehr noblen "Peterskeller" und anschließend noch in "unserer" Weinkneipe.

Salzburg 2006

Der Dienstag war unser Rückreisetag. In Salzburg entstanden viele der großen Werke von Mozart und in Salzburg wurde der Grundstock zu seiner einzigartigen Karriere gelegt, die Mozart zu dem machte, was er auch heute noch unbestritten ist: der bedeutendste und am meisten gespielte Komponist der Welt. Deshalb war es unerlässlich, sich an diesem Tag noch intensiv mit Mozart zu beschäftigen. Besichtigungen des Geburtshauses, der hervorragenden Ausstellung "Viva Mozart" oder der Kauf von Mozart-Kugeln stand im Vordergrund. Pünktlich um 13.53 Uhr fuhr der IC am Bahnhof Salzburg ab. Probleme mit der Lok und anschließend mit einigen Bremsen an den Waggons verzögerten die Heimreise um eine knappe Stunde. Trotzdem sind wir gut angekommen und waren uns einig darüber, dass Salzburg allemal wieder eine Reise wert ist und wir wissen nun, dass Josef in einer Stadt aufgewachsen ist, die besser nicht sein kann. Danke Birgit und Josef.

Viele Bilder dazu gibt's hier!

 

(Wilfried Raiser)

 

Zum Anfang


 

Kleinfeldtunier 2006

"Willst du nicht zu Hause sein, trag dich bei Hannes Kleinfeld ein"

Salzburg 2006

Unter diesem Motto fand am 24. September 2006, bei strahlendem Sonnenschein, das diesjährige Kleinfeldturnier unserer Tennisabteilung statt. Um 9:30 Uhr trafen sich die 13 Teilnehmer auf der Anlage.

Nach einem kurzen Warm up ging es in den Center Courts los. Per Gruppenmodus mussten sich die einzelnen Teilnehmer, verschiedenen Alters, bis in die Finals durchkämpfen. Packende, spannende und lustige Ballwechsel boten sich die Spieler untereinander. Zwischendurch war für das leibliche Wohl bestens gesorgt und unsere Stereoanlage brachte den richtigen Rhythmus in die Beine. Nach einem aufregenden Endspiel, nach ca. 5 Stunden "harten" Tennis, fand im Anschluss an das Turnier, die Siegerehrung statt. Der diesjährige Kleinfeldmeister heißt Hannes Theurer.

Es hat alle Teilnehmern unheimlich Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Salzburg 2006

Die Teilnehmer waren:

Hannes Theurer (Platz 1)
Georg Raiser (Platz 2)
Mathias Botica (Platz 3)

Jo Dengler
Hans Füger
Jenny Kirn
Mathias Müller
Marie Schmid
Hartmut Sonnenberg
Manuel Sonnenberg
Wolfgang Theurer
Florian Weber
Mathias Weber

Bilder dazu gibt's hier!

 

(Hannes Theurer)

 

Zum Anfang


 

Skiausfahrt Laterns 2006

Laterns

Gemeinsam mit dem Skiclub Hirschau organisierte die Tennisabteilung am Wochenende des 3. und 4. Februar 2006 eine Skiausfahrt nach Laterns. Nahezu 90 Teilnehmer wurden an beiden Tagen belohnt mit herrlichem Sonnenschein und perfekten Pistenverhältnissen. Im Berghof Laterns, der mitten im Skigebiet, liegt, wurden wir wieder bestens verpflegt und waren sehr gut untergebracht.

Den Teilnehmern machten die Skiausfahrt (sichtlich) viel Spaß.

Wir freuen uns bereits auf das nächste Mal "Laterns" am 3. und 4. Februar im nächsten Jahr.

 

(Wilfried Raiser)

 

Zum Anfang


 

Balderschwang 2006: Pulverschnee in Hülle

Balderschwang 2006

Das sah ja gut aus, als wir - Elisabeth, Hildegard, Gisela, Helmut, Renate, Simund, Bine und Wilfer - am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein in Balderschwang ankamen:
Pulverschnee in Hülle und Fülle.
Die Stimmung war vom ersten Tag an prächtig, auch weil die Wetterprogno-sen für die nächsten Tage außer Sonne keine anderen Aussagen machten.
Gleich am Nachmittag als "warming up"war eine kleine Wanderung vom Hotel Ifenblick aus durch Balderschwang durch hinauf zur Socherhütte fällig.
Die Tage drauf waren schlicht der Traum. Für die Skifahrer - herrliche Pisten, keine Wartezeiten, einladende Skihütten und Sonne. Elisabeth suchte bei den Schneeschuhwanderungen ihre Herausforderungen und erzählte von unberührter Landschaft, einmaligen Ausblicken und von der Einkehr im Loipenstübl. Gisela und Renate erkundeten Balderschwang und die näheren Umgebung. Zur Einkehr am Mittag oder zum Aprés trafen sich alle im Schirm an der Talstation, um Wasserverluste auszugleichen oder Exotisches, wie "heißer Caipi", zu probieren.
Der Rest des Tages: Jause im Hotel mit leckeren Kuchen, Salaten und einer Suppe, Sauna und Hallenbad, Abendessen mit hervorragenden Büffets und dem Besuch der hoteleigenen Bar. Der Barkeeper verwöhnte uns mit außergewöhnlichen Weinen und organisierte extra für uns Lustnauer eine Weinprobe.
Zwei "Geheimnisse" sind noch zu lüften:

  • hin und wieder mussten die Skifahrer "a Schnäpsle" trinken und
  • für 2007 steht der Termin schon fest: Sonntag, 14. bis Donnerstag, 18.01. im Hotel Ifenblick, Balderschwang.

 

 

(Wilfried Raiser)

 

Zum Anfang


 

3. Lustnauer Beach-Tennis Turnier (29.05.2005)

Sand, Sonne, Saitenspiel

Beachtennis Tunier 2005

Das 3. Lustnauer Beach-Tennis Turnier fand am Sonntag, 29. Mai 2005 auf dem Volleyball-Feld unterhalb der Lustnauer Turnhalle statt und war für junge und ältere Tennisler die ideale Verbindung zwischen Sand, Sonne und Tennis. Petrus hatte zumindest an diesem Tag Einsehen und bediente die Tennisspieler mit schönem sonnigen Wetter, so dass sich ab 11 Uhr echte Beach-Stimmung entwickelte. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit anschließenden Halbfinalen und dem Finale. Noch durchgesetzt haben sich die "Aktiven", die dicht gefolgt wurden vom weiblichen und männlichen Nachwuchs und den "Papas". Georg Raiser konnte im hart umkämpften Finale den Sieg gegenüber seinem Mannschaftskameraden Matze Müller erringen, sich das "Sieger-Krönchen" aufsetzen und den Pokal in Empfang nehmen. Die Teilnehmer waren wieder hellauf begeistert und freuen sich bereits auf das nächste Mal im Rahmen des Dorffestes 2006.

Bilder dazu gibt's hier!

 

(Wilfried Raiser)

 

Zum Anfang


 

Festumzug des Musikvereins Lustnau (08.05.05)

 MV Umzug 2005

Zum Abschluss der Feiern zum hundertjährigen Bestehen des Musikvereins Lustnau nahmen am Sonntag, 08. Mai 2005 verschiedene Vereine teil und zogen von der Turnhalle in die Gartenstraße zum großen Festzelt. Neben den Musikanten, Sportlern und Reitern präsentierte sich die Tennisabteilung bestens mit tennisspielenden Jugendlichen und der Damenmannschaft. Die Teilnehmer am Umzug hatten viel Spaß und wurden über dies hinaus mit herzlichen Beifall von den Zuschauern bedacht.

 

Bilder dazu gibt's hier!

 

(Wilfried Raiser)

 

Zum Anfang


 

Tennistag 2005 (01.05.05)

"Mitglieder gewinnen Mitglieder"

Tennistag 2005

- unter diesem Motto veranstaltete die Tennisabteilung am 01. Mai 2005 bei herrlichem sommerlichen Wetter den Tennistag 2005. Jede Menge war geboten und jede Menge nutzten die Angebote. Insbesondere wurden die kostenlosen Schnupperkurse von vielen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen angenommen. Neben der Möglichkeit des "freien Spielens" und einem Weißwurstfrühstück fand mit über 30 Teilnehmern nachmittags ein Schleifchenturnier statt. Die Fa. Ski-Nill, Nehren, die seit diesem Jahr Kooperationspartner der Tennisabteilung ist, stellte für den Tennistag 20 neue Tennis-Schläger zur Verfügung. Für die Tennisabteilung erfolgreich war dieser Tag allemal, denn einige neue Mitglieder konnten gewonnen werden und andere verspürten "Lust now" auf Tennis. Deshalb wird es auch zukünftig für die Tennisabteilung Ansporn sein, sich gegenüber den eigenen Mitgliedern, wie auch Tennisinteressierten bestens zu präsentieren.

 

Bilder dazu gibt's hier!

 

(Wilfried Raiser)

 

Zum Anfang


 

Skiausfahrt nach Laterns 2005 (29. - 30.01.05)

2 Meter Schnee + saukalt + Sonne = pures Skivergnügen

 Laterns 2005

35 "Tennisler" trotzten der Kälte und hatten viel Spass beim Snowborden und Skifahren. Am Samstag, 29.01.2005 startete der Bus bereits um 6 Uhr zur Skiwochenende nach Laterns. Der 4er Sessellift brachte uns hinauf in unser Quartier, dem Berghof Laterns mitten im Skigebiet. Die hervorragenden Verhältnisse mit im Tal einem und am Berg mit zwei Metern Schnee luden zum unbegrenzten Ski- und Snowbordfahren ein. Im Berghof Laterns, der sich auch in diesem Jahr wieder mit seiner hervorragenden Küche und durch die netten Zimmer auszeichnete, waren wir wieder bestens untergebracht. Den Skiausflug werteten die "Alten" als voller Erfolg und vor allem fanden die vielen Jugendlichen diese Ausfahrt einfach spitze.

 

Bilder dazu gibt's hier!

 

(Wilfried Raiser)